|

Zur schönsten Alpensicht

Auf einen Blick

  • Start: Gerzensee
  • Ziel: Uetendorf
  • leicht
  • 9,10 km
  • 2 Std. 10 Min.
  • 50 m
  • 643 m
  • 549 m
  • 40 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Leichte Wanderung vom südlichen Abhang des Belpbergs nahezu vor die Tore der Stadt Thun. Unterwegs geniesst man eine wundervolle Sicht auf den Gerzensee, zu Stockhornkette, Niesen sowie in die Alpen. Hartbelag einzig im Bereich der Siedlungen.

Dank seiner Lage am südlichen Abhang des Belpbergs ist Gerzensee nicht nur klimatisch begünstigt, sondern verfügt auch über eine unvergleichliche Fernsicht. Das Dorf wurde deshalb vom 17. bis ins 19. Jh. vom Berner Patriziat bevorzugt als Standort für seine Landsitze genutzt. Ein eindrückliches Bauwerk aus jener Zeit ist etwa das Neue Schloss, das im 18. Jh. Herrschaftssitz der Familie von Graffenried war. Seit den 1980-er Jahren dient es als Ausbildungszentrum der Schweizerischen Nationalbank. Zwar ist es nicht öffentlich zugänglich, doch wer auf dem Wanderweg von der Bushaltestelle Gerzensee/Bären her kommend daran vorbeispaziert, gewinnt einen guten Eindruck von der grosszügigen Anlage. Nicht minder herrschaftlich ist die Pappel-Allee, die es anschliessend auf einem Kiesweg zu passieren gilt. Danach zweigt die Route von der Hauptstrasse Richtung Süden ab, verläuft zunächst auf einem Asphaltsträsschen bis zur Seeschür und führt dann auf breitem Kiesweg quer durch Acker- und Wiesland. Rechterhand zeigt sich der von mächtigen Bäumen gesäumte Gerzensee, dahinter die Stockhornkette; voraus liegen der Niesen und die schneeglänzenden Gipfel der Berner Hochalpen. Beim Aussichtspunkt Schufle rückt der spitze Kirchturm von Kirchdorf ins Blickfeld. Das Gotteshaus und der angrenzende Pfrundbezirk liegen auf einem gegen Süden markant abfallenden Hügel, so dass sich auch auf dem weiteren Weg durch das Limpachtal ein Blick zurück lohnt. Der von Büschen und Stauden gesäumte Bachlauf liegt in einem weiten, landwirtschaftlich genutzten Tälchen, in dem die Zeit stehen geblieben scheint: Abseits von Hektik und Lärm der modernen Zivilisation gibt es hier Naturgenuss in Hülle und Fülle. Stets dem Limpach entlang kommt man auf dem breiten Kiessträsschen zügig voran. Bei der Einmündung des Amletebachs schwenkt man rechts Richtung Westen, folgt dem Bachlauf bis Änteried und wählt dort die Abzweigung nach Uetendorf. Bereits sind die ersten Häuser der zur Agglomeration Thun gehörenden Siedlung zu sehen. Unterhalb der Kirche gelangt man ins Dorfzentrum und zur Bahnstation.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Gerzensee - Kirchdorf - Uetendorf

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft durchwegs auf Wanderwegen.

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit.

Literatur

Wandervorschlag aus dem Wanderbuch Kurzwanderungen, Wanderbuchreihe der BWW, bestellen unter: shop.bernerwanderwege.ch

Karten

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 243T Bern und 253T Gantrisch, bestellen unter: shop.bernerwanderwege.ch

Weitere Informationen

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Wegbelag

  • Asphalt (22%)
  • Wanderweg (74%)
  • Pfad (5%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.