|

Zum beliebten Ausflugsberg für die Familie

Auf einen Blick

  • Start: Saanenmöser
  • Ziel: Schönried
  • mittel
  • 9,55 km
  • 3 Std. 30 Min.
  • 630 m
  • 1824 m
  • 1223 m
  • 60 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Leichte Bergwanderung über üppige Alpen zum grossartigen Aussichtspunkt auf dem Rellerligrat, direkt gegenüber der Hornflue-Gruppe. Beim Berghaus Rellerli bestehen verschiedene Möglichkeiten zu sportlicher Betätigung (Dévalkart, Sommerrodelbahn). Am Anfang steiler, dann sanfter Abstieg nach Schönried. Hartbelag einzig im Bereich der Siedlungen.

Saanenmöser liegt an der (von vielen wohl kaum wahrgenommenen) Wasserscheide zwischen Saane und Simme. Fliessen die Wasser des Chouflisbachs in die Saane, so wendet sich andererseits die Kleine Simme der Simme zu, welche sich mit der Kander vereint in den Thunersee ergiesst. Halbwegs zwischen Laupen und Aarberg treffen die beiden Wasser in der Aare wieder zusammen.Von der Station auf dem Bergsträsschen am Golfhotel les Hauts de Gstaad vorüber und längs des Bergmattegräblis hinauf zur Bergmatte, wo man die Route Schönried–Abländschen kreuzt. Nun auf einen Fahrweg hangwärts abschwenken. In mehreren Schleifen zieht sich dieser zur Alp Grossi Vorschess empor (nach Planihubel–Rellerligrat 1h10, Bergwanderweg). Etwas oberhalb der Alphütten zweigt ein Fahrweg zu den Planialpen ab, wo im Verlaufe des Sommers noch der «Suffsunntig», eine im Saanenland traditionelle (oft mit einer Bergpredigt verbundene) Älplerchilbi, zelebriert wird. Dabei werden auch die einheimischen Köstlichkeiten «suri u süessi Nidle», «Schluck» (frischgeronnene Milch), «Chüechleni», «Hamme», «g’hobleta u linda Saanechies» (Käse), «g’haahigs Brot» (Butterzopf) und «Nidelgaffi» (Kaffee mit gekochtem Rahm) angeboten. Vom behaglichen Einschlürfen der Milchspeisen soll der «Suffsunntig» seinen Namen bekommen haben. Wahrscheinlicher ist jedoch die Ableitung von der «Suffi», das ist die nach dem Ausscheiden von Käse und Ziger nochmals aufgewärmte Schotte, die ehemals jedem Gast dargereicht wurde.
Der Fahrweg zum Rellerli biegt nun in die bewaldete Mulde des Hugeli ein und führt nach der Alphütte sanft steigend zum Berghaus und zur Bergstation der Gondelbahn auf dem Rellerligrat. Hier könnte man sich stundenlang in die prächtige Rundsicht vertiefen. Doch auch für Kurzweil ist gesorgt: Eine 620 m lange Sommerrodelbahn und eine Dévalkartbahn begeistern Jung und Alt.
Über einen aussichtsreichen aber steilen Weidepfad steigt man in einer knappen halben Stunde zur Wegverzweigung im Gspan ab (nach Roti Egg–Saanen 1h20). Zur Alphütte Unders Rellerli führt ein sanft steigender Fahrweg, der sich dann in weiten Schlaufen über Alpweiden und durch Wald nach Bodme hinunter zieht. Längst schon hat der Tiefblick auf Schönried das Wanderziel angekündigt (nach Saanenmöser 40 min).

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Saanenmöser - Grossi Vorschess - Rellerligrat - Unders Rellerli - Schönried

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ganz oder teilweise auf Bergwanderwegen.

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Feste Bergschuhe, mittelgrosser Rucksack mit Hüftgurt, Sonnenschutz, Regenbekleidung, Wanderstöcke, Taschenapotheke, Picknick, genügend Flüssigkeit.

Literatur

Wandervorschlag aus dem Wanderbuch Simmental - Saanenland, Wanderbuchreihe der BWW, bestellen unter: shop.bernerwanderwege.ch

Karten

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 263T Wildstrubel

Weitere Informationen

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Wegbelag

  • Asphalt (24%)
  • Wanderweg (43%)
  • Pfad (29%)
  • Strasse (4%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.