|

Winterwanderweg Adelboden - Geils

Auf einen Blick

  • Start: Adelboden, Geils
  • Ziel: Adelboden
  • mittel
  • 5,98 km
  • 2 Std. 20 Min.
  • 420 m
  • 1707 m
  • 1295 m
  • 40 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Ausgedehnte Wanderung vom Zentrum Adelbodens aus dem Gilsbach entlang nach Geils. Stille Waldpartien wechseln mit Abschnitten durch belebtes Pistengebiet.

Gleich hinter der Bushaltestelle Adelboden/Mineralquelle liegt der Betrieb, in dem das einzige noch auf dem Markt verbliebene Berner Oberländer Mineralwasser in Flaschen abgefüllt und für den Transport in die ganze Schweiz verpackt wird. Ein Strässchen führt zur Steinigi Brügg, bei der auf die andere Seite des Allebachs gewechselt wird. Auf der linken Seite des Waldsträsschens ist ein Pfad für die Wanderer gespurt, während die rechte Seite den Skifahrern vorbehalten ist, die hier vor allem nachmittags ins Dorf zurückfahren.Im Gebiet Rehärti wird erneut auf die nördliche Seite des Bachs gewechselt, nach 250 m aber gleich wieder zurück Richtung Skiabfahrt geschwenkt. Bei der Talstation der Sesselbahn Rehärti links halten. Der Skipiste entlang gehts kurz steil aufwärts, danach über den Gilsbach und nunmehr ausserhalb des Pistengebiets nur noch leicht ansteigend dem Bachlauf entlang. Später mündet der Pfad in die Eselmoosgasse Richtung Gilbach (nach Gilbach/Bushaltestelle 10 min). Richtung Bergläger hält man in die Gegenrichtung und schwenkt scharf links ab, verlässt das Strässchen nach 50 m aber bereits wieder durch einen Rechtsschwenk. Auf dem gepfadeten Wanderweg wird das Trassee der Gondelbahn unterquert, danach gehts durch einsamen und stillen Wald zum Bergläger. Hier herrscht reger Wintersportbetrieb, und in der Hochsaison ziehen einem die Bratwurst-Düfte des Freiluft-Grills beim Pistenrestaurant schon von weitem in die Nase. An der Gondelbahn-Station links vorbei gehts am Rande der (flachen und daher nur mässig schnell befahrenen) Skipiste und Schlittelabfahrt weiter dem Gilsbach entlang in die Höhe. Nach 800 m gelangt man links über das Engibrücklein. Der Weg steigt zuweilen recht stark an, verläuft dann aber auch wieder praktisch eben. Kurz um trifft man im Kreuzungs- und Begegnungspunkt des Wintersportbetriebs Geils ein.

Allgemeine Informationen

Anfahrt

Mit dem Auto via Frutigen nach Adelboden.

Parken

Parkplätze im Dorfzentrum oder bei der Sillerenbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Frutigen und anschliessend per Bus nach Adelboden Post. Mit dem Bus nach Geils.

Karten

Swisstopo Landeskarte 1247 Adelboden 1:25'000

Wegbelag

  • Asphalt (23%)
  • Wanderweg (19%)
  • Schotter (37%)
  • Pfad (21%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.