|

Walderlebnispfad Meniggrund

Auf einen Blick

  • Start: Parkplatz Meniggrund Gasebode, Zwischenflüh
  • Ziel: Parkplatz Meniggrund Gasebode, Zwischenflüh
  • mittel
  • 2,22 km
  • 1 Std. 15 Min.
  • 171 m
  • 1516 m
  • 1346 m
  • 20 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Ein Drittel der Schweizer Landesfläche ist Wald. Grund genug, ihm als Kulturlandschaft, Erholungsgebiet, Baustoff- und Energielieferant und Lebensraum einen Themenweg zu widmen.

Der Orkan Lothar fegte im Dezember 1999 über die Schweiz. Allein im Diemtigtal war der Sturm über 160 000 Kubikmeter Holz um. Das Waldgebiet Meniggrund-Flühschwand wurde nach dem Sturm als Waldreservat ausgeschieden. Um die natürliche Wiederbewaldung zu beobachten, blieb das Windholz absichtlich liegen. Der Walderlebnispfad Meniggrund eignet sich für Naturliebhaber, Schulen und Familien mit Kindern ab 10 Jahren. Verschiedene Spielposten vermitteln interaktives Lernen. Bestimmte das Baumalter oder vergleiche deine Kraft mit der eines Orkans. Hast du den Wald schon einmal mit einer Lupe erforscht?

Wald ist für uns Menschen sehr bedeutsam. Er liefert uns Holz zum Bauen und Heizen und schützt unsere Verkehrswege oder Häuser vor Lawinen, Steinschlag, Erdrutsch und Hochwasser. Durch die hervorragende Reinigung des Regenwassers ist der Wald auch die beste und natürlichste Trinkwasseraufbereitungsanlage. Auch viele Tier- und Pflanzenarten sind auf ihn angewiesen und finden im Wald ihr Zuhause.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Folge dem Walderlebnispfad ab dem Parkplatz Meniggrund Gasebode durch das Naturwaldreservat Meniggrund-Flühschwand. Auf dem Weg steigst du hin und wieder über Wurzelstöcke und Steine oder duckst dich unter quer zum Weg liegende Holzstämme. Bei der Alp Flühschwand erreichst du eine hölzerne Plattform mit Brätelstelle bevor du den Abstieg entlang des Menigbachs in Angriff nimmst. Der Weg ist mit weissen Richtungsanzeigern und einem grünen Routenfeld markiert.

 

Sicherheitshinweise

Achte gut, wo du langläufst: Das Windfallholz durch den Orkan Lothar bliebt auf dem Weg absichtlich liegen. Auf dem Weg steigst du daher hin und wieder über Wurzelstöcke und Steine oder duckst dich unter quer zum Weg liegenden Holzstämmen durch.

Ausrüstung
  • Festes Schuhwerk

Unterwegs findest du eine tolle gedeckte Brätelstelle. Cervelat, Sackmesser und Getränke für unterwegs nicht vergessen!

 

Tipp des Autors

Fotospot: Der höchste Punkt des Weges bietet eine überraschende Aussicht. Sei gespannt - hättest du das hier erwartet?

Anfahrt

Autobahn A6 Bern Richtung Zweisimmen, 1 km nach dem Simmenfluhtunnel links abbiegen in Richtung Diemtigtal. Folge der Diemtigtalstrasse taleinwärts für 13 km bis zur Post Zwischenflüh. Hier befindet sich der Ticketautomat für den Parkplatz. Zweige rechts ab Richtung Seebergsee und folge dem Strassenverlauf immer geradeaus für 5 km bis zum Parkplatz Meniggrund Gasebode (Abzweiger Rinderalp und Menigwald nicht beachten).

Parken

Gebührenpflichtige Parkplätze bei Meniggrund Gasebode. Ticketautomat befindet sich beim Abzweiger Post Zwischenflüh.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Bahnhof Oey-Diemtigen (Linie Spiez-Zweisimmen). Weiter mit dem Postauto bis Haltestelle «Zwischenflüh, Post» oder «Zwischenflüh, Anger». Von hier ist der Parkplatz Meniggrund Gasebode zu Fuss erreichbar (Asphaltstrasse, 1 Std. 30 Min.).

Weitere Informationen

Themenweg-Flyer mit Übersichtskarte sind bei der Geschäftsstelle des Naturparks Diemtigtal erhältlich.

Naturpark Diemtigtal
Bahnhofstrasse 20
3753 Oey
T 033 681 26 06
info@diemtigtal.ch
www.diemtigtal.ch

Offen oder zu?
Informiere dich in unserem > Sommersportbericht

Hat dir diese Tour gefallen?

Wir freuen uns auf deine Bewertung auf > outdooractive

Wegbelag

  • Wanderweg (43%)
  • Unbekannt (24%)
  • Strasse (33%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.