|

Von Meiringen über die Grosse Scheidegg nach Grindelwald

Auf einen Blick

  • Start: Meiringen
  • Ziel: Grindelwald
  • schwer
  • 23,38 km
  • 8 Std. 15 Min.
  • 1422 m
  • 1962 m
  • 595 m
  • 100 / 100
  • 100 / 100

Beste Jahreszeit

Diese lange Passwanderung ist die 10. Etappe der Via Alpina. Sie führt von Meiringen im Haslital zunächst durch das Reichenbachtal, quert dann den Passübergang Grosse Scheidegg und lockt zum Finale mit einem aussichtsreichen Abstieg nach Grindelwald.

Von Meiringen steigt man zunächst hinauf ins Reichenbachtal. Man könnte gleich zu Beginn ein erstes Mal abkürzen, indem man mit der Reichenbachfall-Bahn zum Reichenbachfall etwas unterhalb von Zwirgi fährt. Grüne Tannenwälder kontrastieren dann mit grauen Felswänden, bunte Blumenwiesen mit blauweiss schimmernden Gletschern. Eine Alpenlandschaft wie aus dem Bilderbuch. Den Weg ins Hochtal fanden einst auch die Reisenden im 18. Jahrhundert und für Kurgäste war er Zugang zum ehemaligen Rosenlaui-Bad. Gebadet und gekurt wird im Rosenlaui schon lange nicht mehr, doch noch immer werden die Gäste im romantischen und nostalgischen Hotel Rosenlaui begrüsst.

Vorbei am Eingang zur Gletscherschlucht Rosenlaui geht es weiter aufwärts, vorbei an der Schwarzwaldalp und am Reichenbach entlang durch das sich Hochtal. Wie Orgelpfeifen reihen sich die Engelhörner aneinander, mächtigen Bollwerken gleich thronen Well- und Wetterhörner über der Grossen Scheidegg, dem Übergang ins Tal von Grindelwald. Beim Berghotel auf der Grossen Scheidegg hat man sich nach dem langen Aufstieg eine ausgiebige Pause verdient. Dann geht es nur noch bergab: nach Grindelwald mit ständigem Blick auf die Eigernordwand.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Meiringen (602 m) – Zwirgi (976 m) – Kaltenbrunnen/Säge (1210) – Gschwantenmad (1303 m) – Hotel Rosenlaui (1328 m) – Schwarzwaldalp (1456 m) – Grosse Scheidegg (1962 m) – Grindelwald (1034 m).

Sicherheitshinweise

Lange Passwanderung auf markierten Bergwanderwegen. Weiss-rot-weiss markiert. Zusätzliche Markierung: Grünes Quadrat mit Routen-Nr. 1 «Via Alpina». Schwierigkeit: T2.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Tipp des Autors

Es gibt mehrere Möglichleiten die Tour zu verkürzen, so kann man zum Beispiel die Postautolinen Meiringen-Schwarzalp und Schwarzwaldalp-Grindelwald (Grindelwald Bus) in die Planung miteinbeziehen (mehrere Haltestellen nahe des Wanderweges.).

Anfahrt

Mit dem Auto nach Meiringen. Nach der Wanderung von Grindelwald mit Zug über Interlaken Ost zurück nach Meiringen (Fahrzeit etwa 1.25 Stunden).

Parken

Parkplätze in Meiringen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise: Mit dem Zug nach Meiringen.

Rückreise: Mit dem Zug ab Grindelwald.

Literatur

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 5/2012: Meiringen-Haslital. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Karten

LK 1:50.000, 254T Interlaken, 255T Sustenpass.

Weitere Informationen

Haslital Tourismus, Tourist Center Meiringen, Bahnhofplatz 12, 3860 Meiringen, Tel. +41 (0) 33 972 50 50, www.haslital.swiss

Jungfrau Region Tourismus, Tel. +41 (0) 33 521 43 43, www.jungfrau.swiss

Grindelwald Tourismus, Tel. +41 (0) 33 854 12 12, www.grindelwald.swiss

Einkehren und übernachten, z.B.:
Rosenlaui, 3860 Schattenhalb, Tel. +41 (0) 33 971 29 12, www.rosenlaui.ch
Restaurant Kaltenbrunnen, Kaltenbrunnen/Säge, Tel. +41 (0) 33 971 19 08.
Berghotel Grosse Scheidegg, Tel. +41 (0) 33 853 67 16, +41 (0) 79 922 93 14, www.grosse-scheidegg.ch

 

Wegbelag

  • Strasse (29%)
  • Wanderweg (41%)
  • Pfad (30%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.