|

Von Hängebrücke zu Hängebrücke

Auf einen Blick

  • Start: Frutigen, Rohrbach
  • Ziel: Frutigen, Bahnhof
  • leicht
  • 6,29 km
  • 1 Std. 40 Min.
  • 100 m
  • 953 m
  • 779 m
  • 40 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Auf dieser Wanderung trifft man auf mehrere Hängebrücken, manche sind zu queren. Abgesehen vom Abstieg am Anfang der Tour keine spürbaren Höhendifferenzen, was sie mit der Nähe zur Entschlige zu einer interessanten Familienwanderung macht. Hartbelag nur am Schluss.

Funde deuten darauf hin, dass die Gegend schon in der Bronze- und der Römerzeit besiedelt war. Die erstmalige urkundliche Erwähnung datiert von 1234. Die Internetseite der Gemeinde Frutigen verspricht, dass man hier Ruhe und Aktivität nach den eigenen Bedürfnissen kombinieren kann. Dies verheisst auch der folgende Vorschlag einer mühelosen und erholsamen Tour. Am Ausgangsort der Wanderung bei der Bushaltestelle Frutigen Rohrbach, zeigt der Wegweiser das Ziel Frutigen an. Die Route ist also leicht zu finden. Ein kurzer steiler Abstieg auf einem Fussweg führt an die Entschlige hinab. Ihr beruhigendes Rauschen begleitet die Wandernden bis zum Dorf Frutigen. Eine Tafel verkündet, dass hier ein Auengebiet von nationaler Bedeutung liegt. Nun verläuft die Tour wechselnd im Wald und direkt der Entschlige entlang sanft abwärts – abgesehen von einigen Gegensteigungen – Richtung Frutigen. Auf kleineren Hängebrücken quert man den Gempelegraben und Zwüschebachgrabe. Bei Hohstalden überquert die gleichnamige Hängebrücke das Entschligetal und den Wanderweg. Der Blick aus der ungewöhnlichen Perspektive von unten auf das imposante, filigrane Bauwerk beeindruckt. Zur Zeit der Eröffnung im Jahr 2006 war sie mit 153 Metern Länge eine der längsten in Europa. Nach der Grantibrügg weitet sich der Talboden. Gegenüber dem Campingplatz erfolgt die letzte Überschreitung einer Hängebrücke. Der Fussweg geht später in eine Quartierstrasse über. Bald sind die Kanderstegstrasse und die Entschlige zu queren. An einem Kinderspielplatz vorbei gelangt man ans Ziel der Wanderung beim Bahnhof Frutigen.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Rohrbach – Hohstalden - Grantibrügg - Frutigen

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ausschliesslich auf signalisierten Wegen der Kategorie Wanderweg

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Öffentliche Verkehrsmittel

Hinfahrt: Mit Bahn nach Frutigen und weiter mit Bus bis Frutigen Rohrbach

Rückfahrt: Mit Bahn ab Frutigen

Literatur

Wanderbuch Kurzwanderungen 2 der Berner Wanderwege, bestellen unter: www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

Karten

Swisstopo Wanderkarte 253T Gantrisch & 263T Wildstrubel 1:50’000, bestellen unter: www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

Weitere Informationen

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Wegbelag

  • Strasse (12%)
  • Wanderweg (88%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Berner Wanderwege

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.