|

Vier-Seen-Höhenwanderung

Auf einen Blick

  • Start: Melchsee-Frutt
  • Ziel: Engelberg
  • mittel
  • 14,40 km
  • 4 Std. 30 Min.
  • 512 m
  • 2209 m
  • 1764 m
  • 100 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Die Vier-Seen-Wanderung von Melchsee-Frutt nach Engelberg gehört zu den beliebtesten Wanderungen in der Zentralschweiz, ja vielleicht der ganzen Schweiz. An schönen Sommertagen ist man sicher nicht alleine.

Erster Zwischenhalt ist die fotogene Kapelle am oberen Ende des Melchsees. Von dort geht es gemütlich via Tannensee (es ist einerlei auf welcher Uferseite) zur Kapelle und zum Berggasthaus Tannalp. Durchdringend dann das Kuhgebimmel, das die Wanderer auf dem leicht ausgesetzten Bergweg hinunter zur Engstlenalp aus dem Gental heraufbegleitet. Eine Kette sichert hier hangseitig den Abstieg. Im historischen Berghotel Engstlenalp lohnt eine Einkehr, übernachten kann man auch. Der Weg vom Hotel zum Engstlensee führt dann an einem Moränenrücken vorbei, auf welchem ein grosser Stein und daneben eine etwas grössere Arve zu sehen sind. Angeblich ein Kraftort – wer daran glaubt.

Ins Schnaufen gerät man dann erstmals richtig beim 400-m-Aufstieg auf den Jochpass. Sparen kann man sich die Schweisstropfen, wenn man für den Anstieg die Sesselbahn benützt. Dasselbe gilt auch für den recht steilen Abstieg zum Trübsee hinunter, denn auch da fährt eine Sesselbahn. Aber von sich zu behaupten, man habe das romantische Bergseequartett mit eigenen Füssen erwandert, damit wäre es dann vorbei. Definitiv in die Sesselbahn sitzt man dann aber doch noch – am Trübsee. Das spart immerhin weitere zwei Stunden Fussmarsch via Gerschnialp hinunter nach Engelberg.

 

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Gut markiert von der Bergstation Melchsee-Frutt der Luftseilbahn dem nördlichen Ufer des Melchsees entlang bis zur Kapelle, dann dem geteerten Strässchen folgen bis zur Staumauer des Tannensees. Alternative: Wanderweg der Bonistock-Südflanke entlang nehmen, der kurz vor der Kapelle links vom Strässchen weg führt (Wegweiser). Flach dem südlichen Ufer des Tannensees entlang bis zum Berghaus Tannalp, dann auf leicht ausgesetztem Wanderweg (Ketten) absteigen zur Engstlenalp mit Berghotel. Weiter zum Engstlensee, dann dem Sessellift entlang zum Jochpass ansteigen und schliesslich auf dem steilen Wanderweg zum Trübsee und zur Sesselbahnstation absteigen.

Sicherheitshinweise

Wanderung auf markierten Bergwegen. Etwas Vorsicht ist geboten auf dem seilgesicherten Teilstück zwischen Tannalp und Engstlenalp. Schwierigkeit: T2.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Tipp des Autors

Die Wanderung kann mit Benützung der Bahnen (hinauf auf den Jochpass und hinunter nach Trübsee) verkürzt werden.

Anfahrt

Die Tour lohnt sich eher nicht für die Anreise mit dem Auto. Wenn, dann das Auto evtl. in Sarnen abstellen.

Parken

Parkplätze in Sarnen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise: Mit dem Zug nach Sarnen, weiter mit Bus nach Stöckalp im Melchtal.

Rückreise: Mit dem Zug ab Engelberg.

Literatur

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 5/2018: Wandern am Wasser. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 1/2/2012: Engelbergertal. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Karten

LK 1:50.000, 255T Sustenpass.

Weitere Informationen

Genossenschaft HoWa, c/o Tourismusverein Melchsee-Frutt, Melchtal, Kerns, Sarnerstrasse 1, 6064 Kerns Tel. 041 669 70 60, www.melchsee-frutt.ch

Engelberg-Titlis Tourismus, 6390 Engelberg, Tel. +41 (0) 41 639 77 77, www.engelberg.ch

Wegbelag

  • Pfad (42%)
  • Strasse (4%)
  • Wanderweg (54%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.