|

ViaBerna. Etappe 11: Thun - Aeschi bei Spiez

Auf einen Blick

  • Start: Thun
  • Ziel: Aeschi bei Spiez
  • mittel
  • 18,91 km
  • 5 Std. 30 Min.
  • 516 m
  • 862 m
  • 558 m
  • 100 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Die Wanderung am Thunersee entlang entlockt dem Wandenden immer wieder Ahs und Ohs. Ein früher Start lohnt sich, das Morgenlicht über dem See ist atemberaubend.

Der Thunersee und Spiez sowie Faulensee mit ihren wunderschönen Buchten prägen diesen Wandertag. Höhepunkt ist neben dem sehr schön angelegten Uferweg durch verschiedene Park- und naturgeschützte Landschaften der aussichtsreiche Weg über den Spiezberg mit Blick über die Reben hinunter in die Bucht, die dominiert wird vom imposanten Schlossensemble, durch das man mittendurch wandert. Die Route folgt hier dem attraktiven, 14 km langen Spiezer Rundweg, der als Strand-, Kultur-, Höhen- und Rebenweg rund um die Stadt führt (www.spiez.ch). Im Osten dominieren die markante Pyramide des Niesen und im Süden und Osten über dem See die Berner Hochalpen. Berühmt ist auch der Strandweg zwischen Spiez und Faulensee, Figuren des deutschen Fussballteams erinnern an das «Wunder von Bern» 1954, als Deutschland im Spiezer «Belvédère» Quartier bezogen hatte und völlig überraschend Weltmeister wurde. Ein Stück wandert man in der Umgebung von Spiez auch auf dem Jakobsweg.

Allgemeine Informationen

Tour-Status
  • geschlossen
Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

Thun Bahnhof (559 m) – der Aare entlang zum Schadaupark, dann alles dem Seeuferweg entlang via Gwatt und Einigen nach Ghei (589 m) – Eggwald – Spiezberg – Schloss Spiez – Hafen – Faulensee (561 m) – Allmend (627 m) – Seeholzwald – Aeschi bei Spiez (862 m).

Sicherheitshinweise

Einfache Wanderung auf markierten Wanderwegen. Schwierigkeit: T1.

Ausrüstung

Für Tagestour normale Wanderausrüstung, für Mehrtäger inkl. Reservekleidung und Verpflegung. Wanderstöcke sind zu empfehlen. Und heute ist womöglich auch die Badehose gefragt.

Tipp des Autors

In der berühmten Spiezer Bucht mit dem prächtigen Schloss aus dem 10.–12. Jh., Schlosskirche, blumenreichen Gärten, Museum und dem feinen Café ist kein Vorbeikommen.

Anfahrt

Mit dem Auto nach Thun.

Parken

Parkplätze und Parkhäuser in Thun.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise: Mit dem Zug nach Thun.

Rückreise: Von Aeschi mit Postauto nach Spiez, dort Zuganschluss.

Literatur

Jochen Ihle / Toni Kaiser: Die 55 schönsten Wanderungen im Berner Oberland. ISBN 978-3-03865-073-7, Rothus Medien, Solothurn, www.wandershop-schweiz.ch

Jochen Ihle / Toni Kaiser: Die 101 schönsten Wanderungen der Schweiz. ISBN 978-3-03865-041-6, Rothus Medien, Solothurn, www.wandershop-schweiz.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Spezialausgabe 1/2022: ViaBerna. Rothus Medien, Solothurn, www.wandermagazin-schweiz.ch

Karten

LK 1:50.000, 253T Gantrisch.

Weitere Informationen

www.viaberna.ch

Thun-Thunersee Tourismus, Tel. +41 (0) 33 225 90 00, www.thunersee.ch

Aeschi Tourismus, 3703 Aeschi, Tel. +41 (0) 33 654 14 24, www.aeschi-tourismus.ch

Wegbelag

  • Strasse (14%)
  • Asphalt (50%)
  • Wanderweg (16%)
  • Schotter (2%)
  • Pfad (18%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Tourenplaner SCHWEIZ

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.