|

Lauberhorn Trail

Auf einen Blick

  • Start: Kleine Scheidegg, Endstation Wengernalpbahn
  • Ziel: Bahnhof Wengen, Station der Wengernalpbahn
  • leicht
  • 9,88 km
  • 3 Std. 25 Min.
  • 307 m
  • 2316 m
  • 1223 m
  • 60 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Das Lauberhornrennen ist die längste und anspruchsvollste Skiabfahrt des Weltcups. Die Schlüsselstellen der Rennstrecke lassen sich im Sommer auf eindrückliche Weise erleben: Der Lauberhorn Trail führt zu spektakulären Passagen wie dem Hundschopf oder der Wasserstation. Unterwegs vermitteln zwölf Informationstafeln interessante Fakten über die Rennstrecke. Ferner säumen mehrere sogenannte Viewer die Abfahrtsstrecke, die an Fernrohre auf Berggipfeln erinnern, und vermitteln den genauen Verlauf der Strecke.

Beim Bahnhof Kleine Scheidegg überquert der Weg die Geleise nordwärts und hält in Richtung Männlichen. Nach einigen Schritten zweigt der Bergwanderweg zum Lauberhorn links ab und führt in gemächlichem, aber anhaltendem Anstieg aufwärts. Bei der Bergstation der Sesselbahn, die im Winter von Wengernalp/Wixi zum Lauberhorn fährt, befindet sich der Wegweiser-Standort Lauberhornschulter. Hier beginnt der Lauberhorn Trail. Er führt anfänglich als schmaler Pfad über Bergweiden abwärts: Dabei folgt er zunächst mehr oder weniger dem Trassee der Wixi-Sesselbahn und schwenkt nach 300 m westwärts ab. Voraus liegt ein kleiner, künstlich angelegter See, dem im Spätherbst Wasser für die Beschneiung der Piste entnommen wird. Schlüsselstellen im Sommer; Über die Rinderhitta führt der Lauberhorn Trail stetig weiter abwärts. Der steile Engpass beim Hundschopf wird mit mehreren Kehren bewältigt. Etwas unterhalb der Station Wengernalp erreicht der Trail das Trassee der Wengernalpbahn und folgt den Gleisen in Richtung Wengen. Bei den Aussichtsbänken oberhalb der Wasserstation - hier wurden seinerzeit die Dampflokomotiven mit Wasser versorgt - schwenkt er links um, unterquert die Gleise und führt über das Wickibort zur Hannegg. Hier verlässt der Trail die eigentliche Rennstrecke. Durch stillen Bergwald gelangt man auf dem Alpweg Wengen-Wengernalp in gemütlichem Abstieg zur Station Allmend der Wengernalpbahn und weiter Richtung Wengen.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Kleine Scheidegg - Lauberhornschulter - Hundsschopf - Wickibort - Bort - Allmend - Wengen

Sicherheitshinweise

Bergwanderung, keine ausgesetzten Passagen, einzelne steile Abstiegsstellen.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, Wanderschuhe mit griffiger Sohle, Wanterstöcke erleichtern den Abstieg.

Anfahrt

Via Bern oder Luzern nach Interlaken. Oder von Süden via Grimselpass (nur im Sommer) oder via Simplonpass und Lötschberg-Autoverlad nach Interlaken. Dann den Schildern nach Grindelwald oder Lauterbrunnen folgen.

Parken

Grindelwald

In Grindelwald stehen zwei öffentliche Parkhäuser mit gedeckten Plätzen zur Auswahl: Parkhaus Eiger+ (252 Parkplätze) und Parkhaus Sportzentrum (160 Parkplätze). Ungedeckte Parkplätze sind im gesamten Dorf vorhanden.

Lauterbrunnen

Parkhaus Lauterbrunnen direkt am Bahnhof oder der ungedeckte Parkplatz bei der Kirche.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Berner Oberland-Bahn ab Bahnhof Interlaken-Ost nach Lauterbrunnen oder Grindelwald. Umsteigen auf die Wengernalpbahn und auf die Kleine Scheidegg fahren. Fahrdauer ab Interlaken-Ost: 1 Stunde und 15 Minuten.

Weitere Informationen

Wanderung 40

(in der gedruckten Sommer Panoramakarte der Jungfraubahnen)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.