|

Klettersteig Gantrisch

Auf einen Blick

  • Start: Gurnigel/Wasserscheide
  • Ziel: Gurnigel/Wasserscheide
  • mittel
  • 7,59 km
  • 4 Std. 30 Min.
  • 604 m
  • 2173 m
  • 1579 m
  • 100 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Luftig und anspruchsvoll - das ist der Klettersteig am Gantrisch. Der schöne Zustiegsweg über die Alp Obernünenen und der Rückweg über den Leiterenpass machen aus diesem Klettersteigabenteuer auch noch eine attraktive Rundwanderung.

Die Wasserscheide trennt die Wasser der Flüsse Gürbe und Sense und sie ist auch Ausgangspunkt für den Klettersteig Gantrisch, dessen Einstieg man nach einer kurzen Wanderung zur Alp Obernünenen erreicht. Vier Leitern und über 400 Eisenbügel durchziehen die Nordostflanke des Gantrisch und leiten hinauf zum Gipfel. Mit einer reinen Begehungszeit von etwa 1,5 Stunden ist der Gantrisch ein relativer kurzer Steig, dafür braucht es an den überhängenden Passagen und im steilen Mittelteil einiges an Armkraft. Auf dem Gipfel reicht dann die Fernsicht vom Wetterhorn bis zum Wildhorn und tief unten glänzt in einer Mulde das Gantrischseeli.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Von der Wasserscheide (1590 m) an der Gurnigelstrasse auf markiertem Wanderweg in den Kessel der Alp Obernünenen (1689 m). Kurz dahinter dem blauen Wegweiser «Klettersteig Gantrisch» nach rechts zum Einstieg folgen. Am Stahlseil entlang auf den Gipfel des Gantrisch (2175 m). Abstieg auf weiss-rot-weiss markiertem Wanderweg (teilweise mit Halteseilen abgesichert) zum Leiterenpass (1905 m) und von hier zurück zur Wasserscheide.

Sicherheitshinweise

Schwieriger Klettersteig der Armkraft, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert. Zwei überhängende Passagen, vier Leitern. Geöffnet Mite Juni bis Ende Oktober. Schwierigkeit: Klettersteig K4+, Wanderweg T3.

Ausrüstung

Stabile Berg- oder Wanderschuhe, genügend Flüssigkeit. Komplette Klettersteigausrüstung (Klettergurt, Klettersteigset, Helm, evtl. Handschuhe).

Tipp des Autors

Ebenfalls luftig, und auch ein schöner Spass für Familien, ist der Seilpark im Längeneybad. 2018 bleibt der Seilpark wegen Sturmtief «Burglind» jedoch geschlossen, die Neueröffnung ist für Frühjahr 2019 geplant, www.seilpark-gantrisch.ch.

Anfahrt

Mit dem Auto über Thun und via Gurnigelbad bis Gurnigel/Wasserscheide.

Parken

Parkplatz auf der Wasserscheide.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus über Riggisberg (Anschluss Richtung Bern und Schwarzenburg) bis Gurnigel/Wasserscheide.

Literatur

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 6/2009: Gantrisch. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wandermagazin.ch und www.wanderwege.ch.

Karten

LK 1:50.000, 253T Gantrisch.

Weitere Informationen

Naturpark Gantrisch, Schloss, Schlossgasse 13, 3150 Schwarzenburg, Tel. 031 808 00 20, www.gantrisch.ch.

Einkehren: Bergbeizli Gantrisch auf der Alp Obernünenen. Von Juni bis Ende September jeden Tag geöffnet, im Oktober jedes Wochenende oder je nach Witterung offen. Tel. 079 581 06 85, www.gantrischbeizli.ch

Wegbelag

  • Wanderweg (60%)
  • Strasse (14%)
  • Pfad (24%)
  • Klettersteig (3%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.