|

Ins abgeschiedene Abländschen

Auf einen Blick

  • Start: Schönried
  • Ziel: Abländschen
  • mittel
  • 11,05 km
  • 3 Std. 45 Min.
  • 670 m
  • 1794 m
  • 1230 m
  • 40 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Bergwanderweg ab Simne bis Bire. Abwechslungsreicher Übergang von der Kleinen Simme ins stille Tal des Jäunli. Im Aufstieg wechseln Wiesen und Weiden mit Waldpartien; der lange Wegabschnitt im Schwylaub bildet den Höhepunkt des Abstiegs nach Abländschen. Hartbelag auf den beiden ersten und dem letzten km der Wanderung.

Von der Station Schönried zur Hauptstrasse, diese queren und anschliessend hangaufwärts steigen. In nördlicher Richtung gehts anschliessend sanft steigend zur Bergmatte (nach Saanenmöser 20 min). Unterwegs prächtiger Ausblick über Saanenmöser zu den Felsgipfeln der Hindere Spillgerte. Im Süden das Tal der Saane mit dem Oldenhorn. Bei geringer Steigung nähert sich das Strässchen der Kleinen Simme. Weiterhin mässig steigend über Weiden und zwischen Fichtengruppen taleinwärts. Bei Simne wechselt man ans jenseitige Bachufer. Bald beginnt der Alpfahrweg hangwärts stärker zu steigen, das Rauschen des Baches wird leiser. Nahe der mächtigen Hochspannungsleitung, welche vom Wallis über den Sanetschpass und durch das Saanenland ins Mittelland führt, windet sich der Weg zur Alphütte Bire hinauf (nach Rellerligrat–Saanen 2h45; nach Rellerligrat–Schönried 2h40; nach Hinderi Schneit–Abländschen 2h20, streckenweise auf Asphalt). Bei klaren Wetterbedingungen ist von hier aus über dem Sanetschpass das breite Massiv des Grand Combin in den Walliser Alpen zu sehen.
In leichtem Auf und Ab weglos und auf Pfadspuren eine Mulde queren und auf den Wald (nicht auf die Alphütte Gruebe) zu halten. Im lichten Baumbestand werden die Pfadspuren deutlicher. Urwüchsig wild ist der mit Grünerlen, Vogelbeerbäumen und flechtenbehangenen Nadelbäumen bestandene, farnbewachsene Hang des Schwylaub, durch den der Weg zum Jäunli hinunterführt. Bei der Brücke im Hindere Schwand diesseits des Baches bleiben und erst nach dem Gehöft auf die andere Bachseite wechseln. Zur Strasse aufsteigen und auf dieser zu den verstreut am Hang liegenden Häusern von Abländschen am Fusse der Gastlosen und zum über 500-jährigen Kirchlein. Der Ortsname geht auf ein keltisches Wort für «Weide am Bach» zurück, wogegen die Zackenreihe der Gastlosen ihren Namen dem romanischen «castello» verdankt.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Schönried - Bergmatte - Bire - Hindere Schwand - Abländschen

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ganz oder teilweise auf signalisierten Wegen der Kategorie Bergwanderweg

 

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Feste Bergschuhe, mittelgrosser Rucksack mit Hüftgurt, Sonnenschutz, Regenbekleidung, Wanderstöcke, Taschenapotheke, Picknick, genügend Flüssigkeit.

Öffentliche Verkehrsmittel

Achtung! in Abländschen kein ÖV-Anschluss

Literatur

Wandervorschlag aus dem Wanderbuch Simmental - Saanenland, Wanderbuchreihe der BWW, bestellen unter: shop.bernerwanderwege.ch

Karten

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 263T Wildstrubel, bestellen unter: shop.bernerwanderwege.ch

Weitere Informationen

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Wegbelag

  • Asphalt (22%)
  • Strasse (1%)
  • Pfad (26%)
  • Wanderweg (48%)
  • Unbekannt (3%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.