|

Im Bann der Blüemlisalp (Oeschinenrundweg)

Auf einen Blick

  • Start: Kandersteg
  • Ziel: Kandersteg
  • mittel
  • 10,66 km
  • 4 Std. 10 Min.
  • 809 m
  • 2035 m
  • 1172 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Firn, Gletscher, Fels und See – gibt es überhaupt Schöneres? Dazu kommen üppig blühende Berg matten, harzdurftende Wälder und ein Berg wanderweg, der bis an den Fuss der Blüemlisalp heranführt. Diese Bergwanderung vermittelt einen herrlichen Einblick in die Gletscherwelt südlich des Oeschinensees, dazu einmalige Tiefblicke auf diesen. Bei Benützung der Gondelbahn Kandersteg–Oeschinen und zurück verkürzt sich die Wanderzeit um 2h. Bei Nebel und Neuschnee ist von der Begehung abzusehen. Ausserhalb der Ortschaft kaum Hartbelag.

Vom Bahnhof Kandersteg in die Dorfmitte. Bei der Kirche einige Schritte talauswärts, dann wird wieder Richtung der alles dominierenden Blüemlisalp um geschwenkt. Nach Überschreiten des Öschi baches, nahe der Talstation der Gondelbahn, beginnt die starke Steigung durch den sonnigen Hang zur Alp Oeschinen (zum Oeschinensee 20 min). Hier mündet auch der von der Bergstation herführende Weg ein. Bei Pkt. 1685, oberhalb der Häuser im Läger (zum Oeschinensee 10 min) beginnt das wohl schönste Teilstück der Rundwanderung. Selbst Einheimische sind über den präch tigen Höhenweg, der sich erst durch Bergwald und dann direkt über den jäh zum Oeschi nensee abfallenden Flühen hinzieht, des Lobes voll. Am Heuberg hat man den tiefblauen Bergsee beinahe senkrecht zu Füssen. Fast ebenen Wegs gelangt man nun zwischen den Fluhbändern zum Oberbärgli. Die Einsicht in die Blüemlisalp-Gruppe und zu Oeschinen, Fründen und Doldenhorn und deren Gletschern ist einzigartig. Von wilder Schönheit ist auch der steile Abstieg über Alpweiden und zwischen Felsbändern hindurch zum Underbärgli und zu den Ufern des weltbekannten Oeschi nensees. Von den Gletschern fallen die Wasser stiebend und tosend in den 60 m tiefen Bergsee. Entstanden ist er durch einen Felssturz vom Doldenhorn. Die Schuttmassen stauten seine Fluten. Sein Abfluss ist unterirdisch. Das Wasser tritt erst 500 m weiter talwärts als Öschibach zutage. Dem Öschibach entlang steigt man weiter ab und erreicht bald wieder den Ausgansgspunkt in Kandersteg.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Kandersteg - Heuberg - Oberbärgli - Oeschinensee - Kandersteg

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ganz oder teilweise auf Bergwanderwegen.

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Feste Bergschuhe, mittelgrosser Rucksack mit Hüftgurt, Sonnenschutz, Regenbekleidung, Wanderstöcke, Taschenapotheke, Picknick, genügend Flüssigkeit.

Literatur

Wandervorschlag aus dem Wanderbuch Bernerland, Wanderbuchreihe der BWW, bestellen unter: shop.bernerwanderwege.ch

Karten

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 264T Jungfrau

Weitere Informationen

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Wegbelag

  • Asphalt (7%)
  • Wanderweg (37%)
  • Pfad (56%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.