|

Cholerenschlucht – die Schlucht der rauschenden Wasser

Auf einen Blick

  • Start: Hünibach, Chartreuse
  • Ziel: Thun, Wartboden
  • leicht
  • 4,87 km
  • 1 Std. 50 Min.
  • 400 m
  • 903 m
  • 573 m
  • 60 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Schroffe Nagelfluhfelsen und eine verwunschene Wasserwelt im Wald: das ist die Cholerenschlucht. Dieses Kleinod der Natur beeindruckt vor allem nach Regenfällen mit seinen Wasserfällen. Über Stege und Treppen führt der Weg hinauf durch den Wald zur Rabenflue. Dort erwartet die Wanderer eine herrliche Aussicht auf die Thunersee-Region und die Alpen.Kurzes Stück Hartbelag.

Von der STI-Haltestelle «Hünibach, Chartreuse» der Linie 21 führt die Strecke auf der Chartreusestrasse hinauf zur Hünibachstrasse und weiter in den Kohlerenweg. Eine knappe Viertelstunde dauert dieser Teil der Wanderung auf Hartbelag. Dann geht es über einen Feldweg hinein in den Wald und in die Cholerenschlucht. Entlang des rauschenden Wassers und vorbei an schroffen Nagelfluhfelsen führt die Strecke über Holzstege und Treppen durch den Wald. Vor allem nach Regenfällen sind die kleineren und grösseren Wasserfälle sehr beeindruckend. Nach einem kurzen Anstieg steht ein grosser moosbewachsener Findling auf einem Plateau. Dort laden auch ein Holztisch und Bänke zur Rast ein. Der grosse Findling eignet sich übrigens hervorragend als Aussichtspunkt auf die verwunschen anmutende Wasserwelt im Schatten des Waldes. Vom Picknick-Platz führt der Weg schliesslich im Zick-Zack weiter hinauf zum Scheidweg. Dort angekommen führt die Hartbelag-Strasse nach links zur Goldiwilstrasse. Vis-à-vis der STI-Haltestelle «Scheidweg» führt der Wanderweg weiter Richtung Rabenflue. Rund 30 Minuten Zeit müssen für den Waldweg eingerechnet werden. Auf 864 Meter über Meer angekommen, geniesst man eine wunderbare Aussicht auf die Berge und den See. Der Rückweg geht im Zick-Zack hinunter zur STI-Haltestelle «Wartboden» der Linien 31/32. Alternativrouten führen über den Brändlisberg zur STI-Haltestelle Steffisburg «Glockenthalerhof» der Linie 1 oder via Göttibach hinunter zur STI-Haltestelle «Thunerhof» der Linie 21. Verkehrsbetriebe STI

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Hünibach - Cholereschlucht - Rabeflue - Wartboden

Sicherheitshinweise

Diese Wanderung verläuft ausschliesslich auf signalisierten Wegen der Kategorie Wanderweg

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit.

Tipp des Autors
Öffentliche Verkehrsmittel

Hinreise: Mit dem STI Bus Nr. 21 oder 25 ab Thun Bahnhof bis Hünibach, Chartreuse

Rückreise: Mit dem STI Bus Nr. 31 oder 32 ab Wartboden

 

Karten

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 253T Gantrisch

Weitere Informationen

Berner Wanderwege, Moserstrasse 27, 3000 Bern 22, info@beww.ch, 031 340 01 01

Wegbelag

  • Asphalt (21%)
  • Wanderweg (31%)
  • Pfad (48%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.