|

Alpwiesen mit Seesicht: Aeschiried – Brunni – Leissigen

Auf einen Blick

  • Start: Aeschiried, Bushaltestelle
  • Ziel: Leissigen
  • leicht
  • 13,39 km
  • 5 Std. 15 Min.
  • 840 m
  • 1663 m
  • 569 m
  • 60 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Auf dem Weg zur Brunnialp hoch über dem Thunersee geniesst man ein prächtiges Panorama. Im Abstieg führt die Wanderung zur Stoffelberg-Allmi, einem besonderen landschaftlichen Kleinod.

Vom Dörfchen Aeschiried gelangt man zügig zum breiten, teilweise bewaldeten Kamm, der das Suldtal vom Thunerseegebiet trennt. Auf dessen Rücken führt der Bergweg mässig steil aufwärts. Die Wiesen bietet schöne Ausblicke zum Thunersee und zum Niesen. Im Aufstieg lässt sich weit im Osten auch der Brienzersee erkennen. Über die Aeschiallmi gelangt man in mehreren Aufstiegsstufen, die jeweils von flachen Passagen unterbrochen werden, zur Greberegg und zur Brunnihütte. Immer mehr rückt das imposante Morgenberghorn ins Zentrum des Blickfelds.

Grossartig ist die Aussicht von der Brunnialp. In der Tiefe schimmert in sattem Blau der Thunersee, darüber erstreckt sich der doppelte Felsrücken von Niederhorn und Sigriswiler Rothorn. Dichte Tannenwälder und offenes Weideland formen ein abwechslungsreiches landschaftliches Mosaik.

In der Flanke des Morgenberghorns wird auf einem schönen Höhenweg das Gebiet In de Wenge durchquert. Danach beginnt der Abstieg. Er führt zunächst steil zum Leissigbärgli hinunter, dann durch Wald und über Wiesen nach Leissigen.

Hinweis(e)

Eine besonders schöne Blumenwiese ist die Stoffelberg-Allmi oberhalb der Meielisalp. Sie befindet sich unmittelbar oberhalb der Einmündung der Abstiegsroute in den Panorama-Rundweg Thunersee. Farbenfroh und vielfältig zeigt sich die Natur dort. Auf der artenreichen Wiese wachsen Orchideen und Türkenbundlilien, dazwischen gibt es feuchte Stellen mit Wollgras. Unzählige Schmetterlinge flattern von einer Blüte zur andern. Das Kleinod wurde 2012 mit dem Kulturlandschaftspreis der Region Oberland-Ost ausgezeichnet.

Jährlich werden in der Region Oberland Ost mit dem «Kulturlandschaftspreis» besonders schöne und wertvolle Kulturlandschaften ausgezeichnet. Durch die Unterstützung und Imagepflege seitens des Tourismus soll die Auszeichnung für die Landwirte ein kleiner Anreiz zur Weiterführung der nachhaltigen Bewirtschaftung sein und leistet damit einen Beitrag an den Erhalt unserer schönen Natur.

Bist du auf der Suche nach weiteren Wanderungen?
Mehr Inspiration rund um die Wandermöglichkeiten im Berner Oberland findest du hier.

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

Aeschiried - Aeschiallmi - Greberegg - Brunnihütte - Leissigbärgli - Leissigen

Tipp des Autors

Die Hodler-Gedenkstätte unterhalb der Meielisalp gewährt einen herrlichen Blick auf den Thunersee. Hier schuf Ferdinand Hodler eines der Gemälde aus der Reihe «Landschaften am Thunersee».

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Postauto nach Aeschiried/Schulhaus

Ab Leissigen/Bahnhof mit dem Postauto

Weitere Informationen

Interlaken Tourismus
Marktgasse 1
3800 Interlaken
Tel.: +41 33 826 53 00
mail@interlakentourism.ch
www.interlaken.ch

 

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Interlaken Tourismus

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.