|

Festung Hondrich "KP Heinrich"

In 6 Tagen

Auf einen Blick

Verschiedene optische Geräte und Unterlagen zur Arbeit der früheren Artillerie-Beobachtung der Schweizer Armee sind in einer kleinen permanenten Ausstellung im Festungswerk KP Heinrich zu besichtigen.

Treffpunkt: auf dem Parkplatz des Inforama Hondrich (Bergbauernschule). Die Führungen sind auf deutsch.

Kommandoposten Heinrich in Hondrich
A1956 KP Heinrich - Kommandoposten, Feuerleitstelle und Beobachtungsposten
1941-43 wurde der die Anlage A1956 im oberen Teil des Hondrichhügels bei Spiez ausgebrochen. Es handelt sich bei der Anlage «Heinrich» um einen Kommandoposten mit über 300 Meter langem Hauptstollen, vier Doppelbeobachtungsständen, etlichen Funknischen und zwei Eingängen mit je einer Scharte zur Nahverteidigung. Erschlossen war die Festung nur durch einen Fussweg durch den Wald und eine Materialseilbahn (heute abgebaut).
Vom KP Heinrich aus wurde das Artilleriefeuer der Festungen rund um den Thunersee (Burg, Faulensee, Legi, Waldbrand) sowie der mobilen Batterien geleitet. Im Umfeld waren getarnt Schiesskommandanten in Stellung, die Ziele festlegten.
Ende 2006 wurde die Festung an Privatpersonen verkauft, der Festungsverein betreibt die Anlage.

Gut vorbereitet für ihren Besuch:
Gutes Schuhwerk (Zugang über Waldweg), Taschenlampe, warme Kleidung. Die Besichtigung erfolgt auf eigenes Risiko, der Betreiber übernimmt keine Haftung.

Andere Besichtigungstermine und Gruppenbesichtigungen sind möglich.

Termine im Überblick

August 2020
September 2020
Oktober 2020
November 2020
Dezember 2020

Allgemeine Informationen

Preisinformationen

Erwachsene: CHF 10.00

Kinder: CHF 5.00

Gruppen bis 10 Personen: CHF 90, jede weitere Person CHF 8.00

Veranstalter

Kontakt
Festungswerk Hondrich - KP Heinrich
3702  Hondrich
Tel.: 079 711 72 22
E-Mail: info@festung-heinrich.ch
Webseite: www.festung-heinrich.ch


Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.